"Ich bin mit dem vermÀhlt, dem die Engel dienen und dessen Schönheit Sonne und Mond bewundern." (Hl. Agnes)

  • Gebet in Zeiten von Coronavirus:

    FĂŒr alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
    fĂŒr alle, die Angst haben vor einer Infektion,
    fĂŒr alle, die sich nicht frei bewegen können,
    fĂŒr alle in Medizin und Pflege, die sich um die Kranken kĂŒmmern,
    fĂŒr die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
    fĂŒr die vielen Helfer in den unterschiedlichsten Bereichen,
    dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

    (Stilles Gebet)

    AllmÀchtiger Gott, du bist uns Zuflucht und StÀrke,
    viele Generationen vor uns haben dich als mÀchtig erfahren,
    als Helfer in allen Nöten.
    Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
    und stÀrke in uns den Glauben,
    dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
    Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

    Mit dem altchristlichen Gebet rufen wir zu Maria,
    der Mutter Jesu und unserer FĂŒrsprecherin bei Gott:

    Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir,
    o heilige Gottesmutter,
    verschmÀhe nicht unser Gebet in unseren Nöten,
    sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren.
    O du glorreiche und gebenedeite Jungfrau,
    unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere FĂŒrsprecherin,
    versöhne uns mit deinem Sohne,
    empfiehl uns deinem Sohne,
    stelle uns vor deinem Sohne.

  • Geistliche Angebote in Zeiten von Corona Virus

  • Vom Geist der Liturgie – zum 50. JubilĂ€um der Erneuerung des Ritus zur Spendung der Jungfrauenweihe – 04.09.-06.09.2020

    AnlÀsslich des 50. JubilÀums der Erneuerung des Ritus zur Spendung der Jungfrauenweihe, findet eine Tagung vom 04.09.-06.09.2020 im Bildungshaus Schloss Spindlhof in Regenstauf statt.
    Die Tagung wird die Bedeutung dieses „kostbaren Schatzes der römischen Liturgie“ aufgreifen und die Erfahrungen von geweihten Jungfrauen zu Wort kommen lassen. Ein RĂŒckblick auf das internationale Treffen in Rom im Mai 2020 soll die weltweite Erfahrung nĂ€her bringen.

    Weitere Informationen folgen.

  • Internationales Treffen Ordo Virginum in Rom 28. – 31. Mai => VERTAGT (Termin unbekannt)

    Der PrĂ€fekt der Kongregation fĂŒr die Institute des geweihten Lebens und der Gesellschaft des Apostolischen Lebens hat mit Schreiben vom 16. MĂ€rz mitgeteilt, dass es aufgrund der Coronavirus-Pandemie derzeit nicht möglich ist, das Internationale Treffen des Ordo Virginum, welches fĂŒr den 28.-31. Mai geplant ist, zu begehen.

    Der Termin soll vertagt werden. Eine Nachricht dazu wird zu gegebenem Zeitpunkt erfolgen.

    In diesem Moment der PrĂŒfung fĂŒr so viele BrĂŒder und Schwestern sind wir alle eingeladen zu beten, um uns mit neuem Herzen auf das große Geheimnis des Todes und der Auferstehung Jesu vorzubereiten.

    Schreiben der Kongregation – Aus Rom

    Wer bereits den Teilnehmerbetrag ĂŒberwiesen hat, kann diesen zurĂŒckerstattet bekommen. Die INFORMATION zur ZURÜCKERSTATTUNG DES TEILNEHMERBEITRAGS finden Sie hier.

    Bitte, senden Sie die Information an: ordovirginum@religiosi.va

  • Jungfrauenweihe in der Diözese BahĂ­a Blanca (Provinz Bs. Aires / Argentinien) – 08.03.20

    Am 08.03. spendete Bischof Carlos Alfonso Aszpiroz Costa OP die Jungfrauenweihe fĂŒr Alejandra Lorena Illanes in der Kathedrale Ntra. Sra. de la Merced in BahĂ­a Blanca.
    Im Bild ist Lorena mit ihrer Familie zu sehen.

  • Lectio Magistralis – LA DONNA ALLA LUCE DELLA TRINITÀ E DI MARIA-CHIESA

    Zu Beginn des 2. Abschnittes des Kurses „Donna e Chiesa“ des „Istituto di Studi Superiori sulla Donna“ am Pontificio Ateneo Regina Apostolorum in Rom, hat Kard. Marc Ouellet, PrĂ€fekt der Kongregation fĂŒr den Klerus, am 10. Februar eine Lectio Magistralis gehalten.

    Den Text der LECTIO MAGISTRALIS finden Sie hier.